Promille Alkohol im Blut Verkehrsunfall
Haftstrafe bei Ersttäter einer Fahrlässigkeitstat ohne Bewährung.
3. November 2015
Änderungen im Melderecht ab dem 01.11.2015.
3. November 2015
Alle Beiträge

Witzige Sprüche oder Irreführung der Verbraucher auf der Kondomverpackung?

Diese Frage hat das LG Düsseldorf vor einigen Tagen zu entscheiden. Dabei handelte es um die Werbeaussage auf der Rückseite einer Kondomverpackung des Berliner Kondomherstellers Einhorn, die versprach „1 Tüte à 7 Stück entspricht bis zu 21 Orgasmen“.

Nach der Meinung des Herstellers ist diese Aussage nur ein Teil der insgesamt satirisch gestaltenden Aufmachung, die unter anderem Hinweis  „Kann Spuren von Feenstaub enthalten“ und eine „umgekehrte“ Mehrwerttabelle für Kalorienverbrach beim Sex präsentierte. Weiterhin sei die Aussage gar nicht irreführend, da auch die Frau bei der Berechnung mitberücksichtig werden soll.  „Warum sollte eine Frau bei der Verwendung eines Kondoms nicht zwei Orgasmen haben?“ argumentierte Geschäftsführer von Einhorn. So komme man unproblematisch auf 3 Orgasmen pro Kondombenutzung.

Das Gericht hat sich allerdings dieser Meinung nicht eingeschlossen. Zusammen mit dem Kläger, der Konkurrenzfirma Fair Squared aus Köln,  meinte es, solche Spruche können zum Missverständnis führen, dass  die Orgasmen des Mannes gemeint sind und daher zum Mehrfachgebrauch der Kondome verleiten. Der Spruch wurde verboten.