Mietpreisbremse Gesetz: die Mietpreisbremse kommt
12. Juni 2015
Autobahn Ordnungswidrigkeit Verkehrsrecht
Abstand auf der Autobahn- der ewige Streitpunkt
17. Juni 2015
Alle Beiträge

Vorsicht bei der unbeschrankten Ersparniswerbung!

Wettbewersrecht Ersparniswerbung

Nach der Pressemitteilung der Wettbewerbszentralle hat das LG Berlin mit dem Urteil vom 14.04.2015, Az. 103 O 124/14, nicht rechtskräftig, die Werbung eines Vermittlers für die Vermietung von Appartements mit der Aussage „50 % günstiger als Hotels“ als wettbewerbswidrig angesehen.

Auf der www.wimdu.de warb die Beklagte mit dem Slogan „50 % günstiger als Hotels“. Die behauptete Ersparnis konnte jedoch nicht bei jedem Angebot, sondern nach dem Vortrag der Beklagten im Durchschnitt erreicht werden.

Das Gericht vertritt die Auffassung, der Verbraucher erwarte bei einer solchen einschränkungslosen Aussage, dass die angebotenen Unterkünfte stets um 50 % billiger seien als vergleichbare Hotels. Ein im Durchschnitt der Fälle erreichter Preisvorteil könnte die pauschale Aussage nicht rechtfertigen.

Den Unternehmern ist es daher zu empfehlen, in vergleichbaren Fällen mit der Aussage „bis zu x %“ zu werben.