Alkoholgrenze beim Führerschein auf Probe
23. März 2016
Die Bezeichnung „SPA“ als Marke bleibt für Kosmetikhersteller weiterhin versperrt
23. März 2016
Alle Beiträge

Verkehr: Stau auf der Autobahn – Wie benehme ich mich richtig?

Mit Ostern kommen die Staus. Das Osterwochenende -24. bis 28. März, wird eine Geduldsprobe für Autoreisende.

Wenn man länger in so einem Stau steht und kein sich keinen Zentimeter nach vorne bewegt, steigt man oft aus dem Auto raus. Aber darf man das? Oder umfährt man den Stau einfach auf dem Standstreifen, dieser ist doch immer frei und es tut doch keinem weh?

Der Standstreifen

Auf keinen Fall sollten Sie den Standstreifen zum „Umfahren“ vom Stau benutzen! Außer ein Schild erlaubt das ausdrücklich. Benutzen Sie den Standstreifen doch, obwohl es verboten ist, werden Sie mit einem Punkt und 75,00€ Bußgeld bestraft.

Aussteigen

Laut Straßenverkehrsordnung ist das Aussteigen aus dem Auto auch während eines Staus verboten und wird mit 10,00€ Bußgeld geahndet. Meistens wird das Aussteigen jedoch nicht durch Polizei zur Anzeige gebracht, wenn der Stau seit mehreren Stunden anhält und man kurz aussteigt um sich die Beine zu vertreten.

Handy

Wollen Sie ein Mobiltelefon benutzen, so tun Sie es bitte nur (auch im Stau) mit einer Freisprechanlage. Außer Sie stellen den Motor ab, dann dürfen Sie das Handy natürlich auch in die Hand nehmen.

Motorradfahrer

Ein häufiges Bild stellen die Motorradfahrer dar, die sich durch die stehenden Autos durch schlängeln. Das ist natürlich verboten und zieht eine Geldbuße und Punkte in Flensburg nach sich.

Wir wünschen Ihnen eine gute und sichere Fahrt!