Punkte in Flensburg

Zum 01.05.2014 hat sich das Punktesystem in Flensburg umfassend geändert. Die Entziehung der Fahrerlaubnis erfolgt bereits ab 8 Punkten (früher 18 Punkte), im Gegenzug wurde die Eintragungsgrenze erhöht und es werden weniger Delikte eingetragen.

Eingetragen werden insbesondere:

  • Ordnungswidrigkeiten, die die Sicherheit des Straßenverkehrs bedrohen und mit einem Bußgeld ab 60 EUR oder einem Fahrverbot geahndet werden.
  • Straftaten, die die Sicherheit des Straßenverkehrs bedrohen oder zu einem Fahrverbot oder zu einer Entziehung der Fahrerlaubnis führen.

Eine Eintragung darf erst dann erfolgen, wenn die sogenannte Rechtskraft eingetreten ist. Dies ist dann der Fall, wenn Sie sich gegen die behördliche oder gerichtliche Entscheidung nicht mehr wehren können, d.h. keinen Einspruch oder ein anderes Rechtsmittel wie die Rechtsbeschwerde mehr einlegen können. Sie können sich im Bußgeldverfahren selbst verteidigen, Akteneinsicht erhält unkompliziert allerdings nur ein Rechtsanwalt. Die Verteidigung ist, wenn Sie über eine Verkehrsrechtsschutzversicherung verfügen, kostenfrei. Ein qualifizierter Anwalt wird auch formale Fehler im Bußgeldverfahren sowie etwaige Anhaltspunkte für Messfehler erkennen, die zur Einstellung des Verfahrens führen können.

Das neue Punktesystem sieht als höchste Einzeleintragung 3 Punkte für Straftaten mit Führerscheinentziehung vor. Leichtere Verstöße werden mit 1 Punkt geahndet, Ordnungswidrigkeiten mit Fahrverbot führen zur Eintragung von 2 Punkten.

Wirft man Ihnen vor, dass Sie mit einem Mal gleichzeitig gegen mehrere Verkehrsvorschriften verstoßen haben, z. B. Sie fahren zu schnell und telefonieren gleichzeitig, so werden nur die Punkte des schwersten Verstoßes eingetragen, also einmal die höchste Punktzahl.

Verstoßen Sie aber mehrmals hintereinander gegen Vorschriften, z. B. Sie unterschreiten den Mindestabstand und werden dann eine Stunde später auch noch mit überhöhter Geschwindigkeit erwischt, dann wird die Gesamtzahl der Verstöße in das Fahreignungsregister in Flensburg eingetragen. Wenn Sie erfahren wollen, wie viele Punkte Sie in Flensburg haben, können Sie sich an das Kraftfahrtbundesamt in Flensburg wenden. Ein Formular steht HIER bereit. Im Rahmen eines Mandats erledigen wir dies auch gerne für Sie.

Die Maßnahmen des neuen Punktesystems sind ebenso abgestuft wie das Bewertungssystem selbst. Im Vergleich zum bisherigen System genügen bereits wenige Punkte zum Auslösen einer solchen Maßnahme.

Die alten Punkte werden umgerechnet und unterliegen nach wie vor der alten Verjährung.

Alte PunkteNeue PunkteMaßnahme
1-3 Punkte1 PunktVormerkung
4-5 Punkte2 Punkte
6-7 Punkte3 Punkte
8-10 Punkte4 PunkteErmahnung
11-13 Punkte5 Punkte
14-15 Punkte6 PunkteVerwarnung
16-17 Punkte7 Punkte
18 Punkte8 PunkteEntziehung

Die neuen Punkte verjähren jeweils einzeln, je nach Schwere des Vorwurfes in 2,5 Jahren, 5 Jahren bzw. 10 Jahren. Ein Punkteabbau ist nur bis zur Grenze von 5 Punkten möglich.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Regelungen zwar einerseits transparenter geworden sind, es andererseits jedoch schneller zu Führerscheinmaßnahmen, bis hin zur Entziehung der Fahrerlaubnis mit anschließender MPU kommt. Mehr noch als vor der Punktereform gilt es daher jeden Bußgeldbescheid auf seine Richtigkeit zu überprüfen und Verurteilungen zu vermeiden.