Ohne Fahrerlaubnis Strafrecht
Ohne Fahrerlaubnis im Straßenverkehr.
24. September 2015
Nachbarrecht: Sträuche und Bäume an der Grenze
5. Oktober 2015
Alle Beiträge

Ladeninhaber haftet für einen Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem „herrenlosen“ Einkaufswagen

Einkaufswagen Schaden Anwalt

Das Oberlandesgericht Hamm entschied, dass die Einkaufswägen eines Ladens auch nach Ladenschluss vor dem selbstständigen Wegrollen oder unbefugter Nutzung geschützt werden müssen.

Dieser Entscheidung lag folgender Sachverhalt zugrunde: Im Jahr 2013 befuhr der Kläger mit seinem Fahrzeug Opel eine Straße in Bielefeld. Vor dem Lebensmittelmarkt des Beklagten stieß er mit einem Einkaufswagen zusammen, der nach seiner Darstellung einfach auf die Straße gerollt ist. Es entstand ein Schaden am klägerischen Fahrzeug in Höhe von 5.400€. Diesen Schaden verlangte der Kläger vom Beklagten ersetzt.

Das Oberlandesgericht Hamm sprach dem Kläger Recht und verurteilte den Beklagten zur Zahlung der Schadenssumme. Dabei führte das Gericht unter anderem aus, dass ein Ladenbesitzer auch nach Geschäftsschluss dafür Sorge tragen muss, dass seine Einkaufswagen sicher abgestellt sind. Einkaufswagen sind demnach so zu sichern, dass sie von Unbefugten nicht benutzt und auch nicht selbstständig wegrollen können.