Gewaltschutz

Wenn man von seinem (Ehe-)Partner misshandelt, bedroht, mit Anrufen und Nachrichten terrorisiert wird, besteht die Möglichkeit, neben einer Anzeige bei der Polizei, ein familienrechtliches „Kontaktverbot“ zu erwirken. Das Kontaktverbot kann beim Vorliegen entsprechender Voraussetzungen auch gegenüber Arbeitskollegen, Verwandten etc. ausgesprochen werden.

Gewalttätigkeiten des Partners rechtfertigen meistens die Wohnungsüberlassung an den geschädigten Partner und deren Kinder.

Nehmen Sie mutig den Kontakt zu Ihrem Anwalt auf! Er unterstützt Sie bei der rechtlichen Durchsetzung des Gewaltschutzes.

MEHR ÜBER UNSERE ANWALTSKANZLEI »